Was gibt es auf dem Tomatenretterhof ?

Wir sind ein aktives Team am Deich der idyllischen Gose-Elbe im Vier- und Marschland, das sich als Verein mit Saatgut- und Ernährungssouveränität befasst, selbstorganisiert Tomaten und weiteres Gemüse anbaut, Obstbaumwiesen gestaltet, in der Vergemeinschaftung von Landeigentum schon ein wenig vorangekommen ist, sich klimapolitisch und gegen Rechtsoffenheit im Gartenbau/Naturschutz engagiert, Aktionstage und Hoffeste durchführt, gut in Hamburg vernetzt ist und vieles mehr...

 

Herzlich Willkommen !!

 

Aktuelles / Blog - Stand:                12. Juli 2024

Erste Tomaten reifen :

Mit täglicher Pflege wachsen unsere bunten Tomaten heran.

Hier und da werden einzelne davon reif. Es dauert noch gut 2 Wochen bis wir euch zum Probieren und selbst Pflücken einladen können.

Hier ist ein Bild von der Sorte "Gelbe von der Krim" , damit ihr euch schon mal freuen könnt.                 Alles gelingt nur, weil viele mit anfassen .
                                     Eure Tomatenretter

Knobi - Ernte hat begonnen ...

                          Diese Knolle hier wiegt über 150 Gramm. 

 

Unsere Knobi's sind für alle, die irgendwas zu unserer selbstorganisierten, klimafreundlichen Produktion beitragen.

Gerne könnt ihr auch gelegentlich mitmachen.

 

Das ist dienstags, donnerstags und samstags Nachmittag -

oder nach Verabredung :   info@tomatenretter.de  

 

Liebe Grüße von den Tomatenretter:innen / HH 

Sa. 08.06. 2024

Tomatenretterhof  Aktionstag  Tomatenpflege            13 bis 18 Uhr

Jungpflanzen-Stand gemeinsam mit der SoLaWi Vierlande     14 bis 19 Uhr

Ort: Quijote Kaffee

Marckmannstr. 30

Rothenburgsort


 

Liebe Fördermitglieder und Interessierte 
Die allermeisten Tomaten – Jungpflanzen sind nun im Boden. Ab jetzt liegt unser Schwerpunkt bei der ständigen Tomatenpflege. Das wollen wir mehr als bisher mit euch zusammen angehen.
Deshalb laden wir euch ein , am Samstag, den 8. Juni um 13 Uhr
zu uns auf den Hof zum Mitwirken zu kommen.
Es ist am Reitbrooker Hinterdeich 291.
Für Nachfragen : info@tomatenretter.de
Nach Verabredung könnt ihr auch an anderen Tagen mitmachen.
Die wachsenden Tomaten müssen nun nacheinander angebunden werden mit einem beweglichen Knoten. Dabei beginnt auch schon das Ausgeizen der überzähligen Triebe.
Schritt für Schritt werden die wachsenden Pflanzen im Uhrzeigersinn hoch gewickelt. Das alles können wir euch schnell zeigen. In kleinen Gruppen macht das Spaß.
Bringt euch ein wenig zu trinken mit.
Herzlich willkommen bei unserer selbstorganisierten,
nicht – kommerziellen Produktion.
In einer ausgiebigen Pause ist Zeit für Gespräche, auch für eine kleine Hofführung bei Bedarf.
                               Eure Tomatenretter:innen / HH
……………………………………………………………….

Einpflanzen helfen ....

Bitte, helft jetzt mit die restlichen Tomaten - Jungpflanzen in den Boden zu bringen und die Tomaten zu pflegen. 

Gerne könnt ich euch  frischen Salat abschneiden.

Es gibt auch noch einige Jungpflanzen zum Mitnehmen.

 

Verabredung bitte unter info@tomatenretter.de 

 

Herzlich willkommen              Die Tomatenretter  / Hamburg

 

 

Tomaten - Jungpflanzen -Ausgaben

An alle 

 

Die  Öffnungszeit für die Herausgabe von samenfesten, ökologischen Tomaten - Jungpflanzen ist  noch :

Samstag, den 18. Mai, wieder 12 bis 14 Uhr.

 

( Danach gerne noch nach Verabredung  ...  ) 

 

Ihr bekommt bis zu 8  Pflanzen für eine freiwillige Spende nach Selbsteinschätzung.

 

Wer mag, kann uns gerne auch gleich mit beim Einpflanzen helfen.

 

Es ist am Reitbrooker Hinterdeich 291, 21037 Hamburg  - - -  Herzlich Willkommen !

Eure Tomatenretter / HH      (  für Nachfragen :  info@tomatenretter.de )

.............................................................................................................

Termine, ab 14. Mai, 13 Uhr  :

Die TomatenretterInnen bieten an, für 2 bis 3 Stunden mithelfend an der Tomatenproduktion teilzunehmen.
Wir möchten mit Euch in den nächsten 2 Wochen weitere fast 1000 Jungpflanzen in den Gewächshaus - Hallen einpflanzen.
In einer gemütlichen Pause informieren wir euch bei Bedarf über unser Projekt. Ihr könnt dienstags, donnerstags und samstags ab 13 Uhr auf den Hof kommen.
Infos auch über info@tomatenrettter.de

Aktueller Hinweis

Wir möchten aus gegebenen Anlass auf unsere offiziellen Medien hinweisen, in denen wir über Hofaktivitäten berichten: diese Webseite, unsere Facebookpräsenz und jetzt wieder unser Instagramprofil.

In anderen Kanälen, insbesondere in Telegram, handelt es sich um Beiträge individueller Art.

Auch gibt es unseren Email-Verteiler. Wenn ihr da rein wollt, schreibt uns gern an info@tomatenretter.de.

Aktionstage im März

Wir wollen an diesen Tagen die Gewächshäuser sauber und fit für die nächste Saison machen und uns weiter um das Pikieren der Pflanzen kümmern. Es gibt Musik, frisch geernteten Salat und natürlich irgendwas mit feinster Tomatensoße :) Wenn Ihr dran denkt, meldet Euch doch gern an unter info@tomatenretter.de, zögert aber bitte auch nicht spontan ohne Anmeldung zu kommen...
 

Neues aus dem Glashaus: Die Heißrotte

Es braucht für die Heissrotte Luft und Wasser und eine Mindestmenge von etwa einem Kubikmeter Biomasse. In unserem Fall ist es Heu von den Kirchwerder Wiesen, die aufgeschichtet sind, 1m breit und 1m hoch. Dieser Heuhaufen wird reichlich mit Wasser angemacht und der Zersetzungsprozess beginnt. Für die Belüftung liegt unter der Biomasse ein Plastikrohr mit Löchern drin, damit von unten immer frische Luft reinziehen kann. Dadurch muss man den Heißrotte - Kompost nicht so oft wenden. Das Umschichten ist wichtig, damit die äußeren Schichten auch mal in die heiße Mitte kommen und alles gleichmäßig zersetzt wird.

Es sind Bakterien, die bei dem ersten Schritt der Zersetzung von Biomasse zu Humus aktiv sind. Dabei entsteht im Kern des Heuhaufens eine Temperatur von 50 bis 60 Grad. Diese nutzen wir, um unser kleines Anzuchtszelt im Gewächshaus warm durch die Nacht zu bringen. Nebenbei werden durch die Hitze Samen keimunfähig gemacht, zum Beispiel die Grassamen aus dem Heu.


Wenn man den Heißrotte - Prozess zwei Wochen hält und regelmäßig umschichtet, dann entsteht keine Hitze mehr und der Komposthaufen ist durch,  die Bakterien sozusagen 'vorverdaut'. Dann kümmern sich Pilze und weitere Bodenorganismen um die weitere Zersetzung. Wie das bei uns geklappt hat und wie es mit der Heißrotte weiter geht, berichten wir Euch dann in zwei Wochen.

 

 

Liebe Aktive und Interessierte

Am Samstag hatten wir ein tolles Saatgutfest  der Hamburger Gemeinschaftgärten im Centro Sociale. Es waren über 200 BesucherInnen dort.  Wir hatten etliche Tütchen aus unseren Tomatenretter - Tomaten - Saatarchiv mitgebracht. - -  Bis in die erste Märzwoche könnt ihr aus dem Hamburger Raum noch Saat bestellen ...  ( Liste hier zum Herunterladen )

Drinnen und draußen wachsen auf dem Hof wieder ca. 2000 Knoblauch - Knollen heran. Sie sind für alle, die etwas dazu beitragen, dass unsere nicht-kommerzielle Gemeinschaftsproduktion wächst.

 

Nächsten Donnerstag ist eine Schulklasse bei uns , um auf dem Neuland Bäumchen und Sträucher der Gegend zu pflanzen.

 

Einen lieben Gruß von der Gose - Elbe

 

Liebe Fördermitglieder und Interessierte ,

das neue Jahr ist noch ziemlich jung.
Trotzdem haben bei uns auf dem Hof allerlei Aktivitäten begonnen.

Die Beetvorbereitung ist weiter vorangeschritten.
Dazu haben wir wieder 5 Tonnen Heu aus dem Naturschutzgebiet
'Kirchwerder Wiesen' bekommen und teils schon als Mulch verarbeitet.


Ein Storchennest wurde auf unserem Pachtland aufgestellt
und wartet es auf den Bezug im Frühling.

Eine Pflanzaktion mit einer Schulklasse mit SchülerInnen einer Klasse
von der Stadtteilschule Kirchwerder ist vorbereitet.

 

Wir waren mit einem Stand im Thalia - THeater. 

Das neue Aussaat - Programm Tomaten ist fast fertig.
Deshalb können wir in der letzten Februarwoche mit der Tomaten - Aussaat
beginnen.
Melde dich gerne über info@tomatenretter.de , wenn ihr da

lernend auf dem Hof mithelfen möchtet.

Fühle dich auch wieder herzlich eingeladen zum diesjährigen kleinen
Saatgutfest selbstorganisierter Hamburger Garteninitiativen 2024
Samstag, den 24. Februar 2024, 13 Uhr bis 17 Uhr ( siehe unten )

Bis bald ! Einen lieben Gruß von den Tomatenrettern
................................................................................................

"Auch dieses Jahr wird es wieder mehrere kleine Stände der Gärten geben.
Für alle Interessierten besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig
kennenzulernen und zu vernetzen, Gemüse-, Blumen- und Wildkräuter-Saat
mitzubringen und mitzunehmen oder vor Ort zu tauschen.
Als Schwerpunktthema und Basis für anschließende Gespräche bereiten wir
einen Beitrag vor zum Vorschlag der EU-Kommission vom Juli 2023 für ein
neues Saatgutrecht. Es gibt darin erneut Versuche der Einschränkung der
Möglichkeiten freier Saatherstellung durch Hobbygärtner:innen und kleine
Saatfirmen und Vereine mit ökologischer, samenfester Saat. Das Recht der
Bäuerinnen und Bauern, das eigene Saatgut zur Wiederaussaat zu entnehmen
ist bedroht. Unser aller Wachsamkeit ist da nötig. Weitere Infos dazu
unter https://mitmachen.arche-noah.at/de/hoch-die-gabeln
Gerne könnt ihr selbst eigene Saaten für einen ‚offenen Tisch‘ und
eigene Getränke (Thermoskannen, Tassen), Gebackenes und Snacks für die
Gespräche mitbringen."
Zeit & Ort: Samstag, 24. Februar 2024, 13 – 17 Uhr im Saal des Centro
Sociale, Sternstraße 2, 20357 Hamburg, U3 Feldstraße
***
Fühlt Euch herzlich willkommen !


Einen lieben Gruß von den Tomatenretter*innen, KulturEnergieBunkerAltona
(KEBAP e.V.), Gartendeck St. Pauli, Tutenberg Institut für
Umweltgestaltung e.V. (TIFU), Stadtteilgarten Hamm, Netzwerk Hamburgs
Gärten, VEN Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. … und
den anderen Garteninitiativen!

==================================================================

Hier haben wir  auf ein Beet jungen Feldsalat  zwischen die Knoblauch - Reihen gepflanzt.  

Wir wollen dieses Jahr mehr "befreundetes Gemüse" zur Selbstversorgung

für alle Aktiven zwischen die Tomaten setzen . 

Liebe Fördermitglieder und Interessierte  ...

Zum Jahresanfang wagen wir einen kleinen Ausblick für Euch:
Unser Archiv für samenfeste Tomatensorten ist bis zur ersten Märzwoche 24 geöffnet. Die Sortenliste ist herunterladbar, HIER auf der Tomatenretter - Homepage ... 
Bis zu vier Sorten sind bestellbar für Menschen aus dem HH - Raum. - - -       saatgut@tomatenretter.de
Am So , den 21. Jan. 24 ab 10 Uhr öffnen wir einen Stand mit Tomatensaat und Infos zum "Selbst-Aktiv-Werden", im oberen Foyer des Thalia - Theaters beim "Forum for Future". -
Mit Freude bereiten wir in diesen Wochen unsere Kampagne "vom Pachtbesitz zum nicht mehr privatisierbaren Gemeinschaftsland" vor. Näheres folgt bald.
Gut'n Rutsch ins Neue Jahr ... wünschen Euch die Tomatenretter .e.V. HH

 ===================================================================

Beetvorbereitung halb fertig ...           31. 12. 23

Dienstags und donnerstags ab Mittag wirken wir an der Vorbereitung unserer Hügelbeete fürs jetzt beginnende  Jahr 2024 . Wir entfernen den alten Restmulch und das Beikraut. Dann lockern wir den Boden vorsichtig mit unseren drei Doppelgrabegabeln. Ringsherum graben wir von den Wegen den Boden und schaufeln ihn auf die Beete, verteilen und glätten ihn. Schließlich kommt noch eine Mulchschicht darauf . Oder es gibt eine organische Zwischensaat , zur Bodenverbesserung. Die Wege bedecken wir mit  Holzhackschnitzeln aus Laubholz.

Wir haben auch wieder über 1000 Knoblauch  angepflanzt..

 

Auch werden wir in den nächsten Monaten wieder  "gefreundetes Gemüse" auf die neuen Tomatenbeete dazu setzen..

 

Gerne könnt ihr euch melden , um uns in emsiger und fröhlicher Runde dabei zu helfen. info@tomatenretter.de  

 

EIN FROHES NEUES JAHR  für euch  ALLE  !!!

 

Einen lieben Gruß  aus dem Tomatenretter - Team

Einladung zum dankbaren "Abdekorieren" am Sa., den 4. Nov. 23

 Liebe Fördermitglieder, Freunde der Tomate und liebe Interessierte,

 

die Saison 2023 neigt sich dem Ende zu. Draußen ist es kalt geworden und auch in den großen Gewächshäusern wird es nur noch bei Sonnenschein richtig warm. Das heißt: die Tomaten verabschieden sich.

 
Hiermit laden wir dich herzlich zu unserem nächsten Aktionstag ein mit gemeinsamer Schlussernte und dem dankbaren „Abdekorieren“ der Tomatenpflanzen (Tomaten sind keine mehrjährigen Staudengewächse!!).

 

Samstag, den 4. November 2023

 

13 bis 17.00 Uhr

 

Reitbrooker Hinterdeich 291

 

21037 Hamburg

 

 Abdekorieren heißt, wir ziehen mit euch die Pflanzen mit ihren Wurzeln aus dem Boden, zerkleinern sie und fahren sie auf den Kompost. Wie bei den anderen Aktionstagen auf dem Hof gilt auch hier: viele Hände schnelles Ende. Ihr braucht bei dieser Aktion wenig gärtnerische Vorerfahrungen, kommt gern, auch wenn ihr zum ersten Mal dabei sein könnt.

 

Wir machen es uns wie immer nett zusammen, bereiten Tee und Kaffee und wer mag bringt dazu gerne eine leckere Kleinigkeit mit. 

 

Im Anschluss erzählen wir ein wenig von dem, was uns auf dem Hof und unserer Gemeinschaft bewegt, teilen unsere unfertigen Plänen und ihr könnt uns fragen oder uns sagen, was Euch wichtig ist.

 

Wir freuen uns auf Dich.

 

Herzliche Grüße aus dem Tomatenretter – Team und bis Samstag!

Danke an alle für das schöne Fest am 02.09.23!
Das Wetter war prima.. Ihr habt tolle selbst gemachte Sachen, Kuchen und anderes mitgebracht . Es gab viele anregende Gespräche. Auch waren viele Kinder dabei. Die Band "Moonwave" aus Harburg spielte auf der LKW - Bühne am Flussufer. Dann folgte die Band "Comba", mit Möglichkeiten zum Mittanzen. Es gab dann dort am Feuer einen "drum circle" zum Mittrommeln und wir sangen noch Lieder zur Gitarre und sangen dazu beim heraufziehen großen Mond. -
Natürlich könnt ihr weiterhin unsere bunten Tomaten aus unserer verabredeten gemeinschaftlichen, naturnahen Produktion für eine Spende bekommen ...
Kommt bitte weiter dienstags und donnerstags ab 13 Uhr oder samstags 13 Uhr bis 16 Uhr oder nach Verabredung (info@tomatenretter.de).
Danke auch an unsere über 300 Fördermitglieder.
Liebe Grüße von den Tomatenretter - Aktiven

 

Unsere bunten Tomaten aus nicht–kommerzieller Produktion reifen nun reichlich. Für alle, die irgendwas dazu beigetragen haben, gibt es eine gemeinsame Ernte. Wir sind DANKBAR auch gegenüber der Natur. Deshalb bist Du herzlich eingeladen mit uns zu feiern!
Wir treffen uns im Eingangsbereich, in der Küche und auf der Wiese an der Gose – Elbe abends auch an einem kleinen Lagerfeuer.
Bitte bringt für den Nachmittag Kuchen selbst Bereitetes mit für ein Buffet in der Küche. Etwas „Tomatiges“ bereiten wir vor. Verschiedene nicht– alkoholische Getränke sowie Kaffee und Tee werden wir auf Kommission da haben. Für diese bitten wir um eine Spende nach Selbsteinschätzung.
Nach einer kurzen Begrüßung im Eingangsbereich bieten wir allen Interessierten eine kleine Hofführung an.
Desweiteren machen wir im Eingangsbereich eine Gesprächsrunde: Wir stellen kurz unser selbstorganisiertes, nicht–kommerzielles, solidarisches Wirtschaften auf dem Hof vor. Was bedeutet „nicht–kommerziell“ für uns und für Euch?
Welche anderen praktizierten Ansätze gibt es? Wer hat noch weitere Ideen oder Fähigkeiten, die hier mit eingebracht werden können?
Ab 17 Uhr haben sich „Moonwave“ , eine Band aus Harburg, , angesagt (freiwillige „Hutspende“ für sie, bitte).
Birte und zwei weitere Frauen spielen uns dann Lieder, teils zum Mitsingen.
Um 20 Uhr beginnen wir einen „drum circle“. Bringt dazu Trommeln und andere ‚Geräuschemacher‘ mit!
Vor dem Dunkelwerden bereiten wir ein kleines Lagerfeuer vor (bis so um Mitternacht)
Bringt gerne spontan noch weitere Aktivitäten in dieses Fest ein !!!
Ihr könnt von Samstag auf Sonntag in einem mitgebrachten Zelt oder Fahrzeug auf der Wiese übernachten. Am Sonntag spätvormittags so um 11 Uhr ist ein gemeinsames
fröhliches Frühstück geplant mit anschliessendem plus Aufräumen.
Hier noch ein paar Hinweise für ein gutes Gelingen unseres Hoffestes:
Der Hof ist ein Ort, an dem wir Rassismus, patriarchales Mackertum, Sexismus, Gewalt, Verschwörungserzählungen und „völkisches“ Gedankengut nicht dulden.
Bringt bitte keinen Alkohol und keine Drogen, auch kein Fleisch und keine Wurst mit. Lasst keinen Müll liegen. Wir haben Tonnen vor dem Eingangsbereich dafür aufgestellt. Für die RaucherInnen wird es einen Ort geben.
Wir haben dazu ein aushängendes und ausliegendes Achtsamkeitskonzept für dieses Fest, auf das wir auch bei der Begrüßung eingehen werden.
Danke, für eure Achtsamkeit. Wir freuen uns auf Euch!!
Liebe Grüße aus dem Tomatenretter –Team
Hier das in der Einladung erwähnte
Achtsamkeitskonzept für Hoffest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.2 KB

Verteilstand vor dem Laden "Hanseplatte" ab Donnerstag, 17. August 16 bis 18 Uhr

Es ist in der Nähe von U - Bhf Feldstraße  und in der Nähe von der Musikkneipe "Knust", vor dem Laden "Hanseplatte"

Sa. 26. August 23 , 13 bis 17 Uhr :  Doppel - Saat - Workshop auf dem Hof

Ernte-Öffnungezeiten Dienstag und Donnerstag ab 15 Uhr, Samstag 13 bis 16 Uhr

 In diesem Jahr dauert alles um die bunten Tomaten etwas länger – auch die Reifung. Trotzdem könnt ihr nun beginnen, die bunten Tomaten selbst zu pflücken. Beachtet, dass Geschmack der Tomaten erst allmählich hochfährt.

 

Bitte denkt daran, dass ihr wirklich nur reife Tomaten pflückt und lasst euch am Eingang eine Schere geben.  Gerne bekommt bekommt ihr nötigenfalls eine kleine Einführung.   Wir beraten Euch gerne.

 

Die Fördermitglieder können sich als erstes ihre drei Freikilos pflücken. Dann bitten wir dafür um eine Spende von ungefähr 4 Euro pro Kilo.

 

Außerdem bitten wir darum,  das Datum,  eure Erntemenge,und eure Namen in das Buch an der Waage einzutragen. Das ist für unsere Einschätzung der Anbaumenge für das nächste Jahr ...

 

Alle anderen können gerne eine Probiermenge von ungefähr einem Kilo bekommen. Dafür bitten wir um eine Spende von ca. 5 bis 10 Euro.

 

Vielleicht haben ja welche von Euch auch Lust, bei der gerade laufenden Saatentnahme und Aufbereitung zu helfen ?? Sprecht uns an. Siehe auch unseren aktuellen Saat - Workshop ) .

 

 

Und wenn Ihr angeleitet in den Gewächshäusern die Tomatenpflanzen mit pflegen möchtet, dann ist das auch wieder möglich. Wir freuen uns hier besonders.

 

Fühlt Euch herzlich willkommen.

 

Einen lieben Gruß aus dem Tomatenretter – Team             info@tomatenretter.de

 

„Saatgut in die Hände aller, die es zum Leben benötigen !“

Ein Doppel - Workshop bei den Tomatenrettern

 

am Samstag, den 26. August 2023 , 13 Uhr bis 17 Uhr

 

Der Weltsaatgut – Markt ist zu über 70 Prozent in den Händen von wenigen Riesenfirmen.

 

Samenfeste, vielfältige Sorten werden seltener. Die Kenntnisse zur eigenen Saatentnahme bei Kulturgemüse sterben allmählich aus ….

 

Seit neun Jahren halten wir mit einigen ähnlichen Gruppen in vielen Ländern der Erde dagegen:

 

Als ein nicht-kommerzieller Verein bauen wir eine langsam wachsende Anzahl von samenfesten Tomatensorten an – für ihre Erhaltung. Unser Saatarchiv ist für alle Klein-NutzerInnen der Hamburger Gegend offen.

 

Wir verbreiten die Kenntnisse der eigenen Saatentnahmen. Dazu bauen selber an mit einem aktiven Netzwerk zu gegenseitigem Nutzen in einer natur – und menschenfreundlichen Weise.

 

Hiermit seid ihr herzlich eingeladen diese Saatentnahmen praktisch mit zu erleben und zu lernen.

 

Nach einer kurzen Einführung gehen wir in kleinen Gruppen in die beiden Auspflanzhallen und suchen von ein paar Sorten die aktuell zu entnehmenden bunten Tomaten aus.

 

Dann werden die Tomatensamen vom Fruchtfleisch getrennt und der Saft gesondert in Gläschen gesammelt. Wenn die Samen unter fließendem Wasser gespült sind und in weiteren Gläsern beschriftet untergebracht sind, führen wir mit Euch gemeinsam die dazu gehörigen Geschmacksproben durch. Auch die weiteren Arbeitsgänge bis zu den in Tütchen getrockneten Samen könnt ihr dann mit durchführen.

-

Parallel wird Eike, ein Diplombiologe, mit euch vorgetrocknete Gemüse – und Wildkräutersaat aufbereiten und euch die nötigen Erklärungen dazu geben. -

 

In einer zusammenfassenden ausführlichen Runde können wir eure offenen Fragen beantworten. Auch wollen wir gemeinsam über den Sinn unserer Tätigkeiten nachdenken.

 

Zum Schluss stellen wir euch unsere Idee eines gemeinsamen Norddeutschen Saatbunkers vor.

 

Herzlich Willkommen ! Übrigens: gerne könntet ihr ein wenig Kuchen mitbringen ...

 

Einen lieben Gruß aus dem Tomatenretter – Team / HH .

Liebe Fördermitglieder und Interessierte

Am Samstag, den 3. Juni 13 bis 16 Uhr starten wir die dritte und letzte Tomaten - Jungpflanzen - Herausgabe für eine Spende nach Selbsteinschätzung.
Pro Haushalt könnt ihr bis zu 6 Pflanzen bekommen. Es gibt wieder auch ein paar Gemüse - Jungpflanzen.. - - Reitbrooker Hinterdeich 291 ; parken bitte auf der Wiese . - -
Natürlich könnt ihr auch auf Anfrage in unserer selbstorganisierten , nicht-kommerziellen Produktion mitwirken. - -
Einen lieben Gruß von den Tomatenretter:innen

 

Die zweite Herausgabe von Tomaten – Jungpflanzen

für eine Spende nach Selbsteinschätzung
wird am Samstag, den 27. Mai von 13 bis 16 Uhr stattfinden.
Es gibt bis zu 5 Pflanzen pro Haushalt . 


Fördermitglieder (und die es spontan werden wollen .. ! )
können auch dienstags und donnerstags nachmittags
auf dem Hof vorbeikommen und sich Jungpflanzen abholen.

Herzliche Grüße
aus dem Tomatenretter – Team / HH ( Reitbrooker Hinterdeich 291)

Auf dem Foto ist die Sorte "Snow White Cherry" zu sehen. Sie schmeckt wirklich sehr gut und steht in einigen Exemplaren als JUNGPFLANZE für Euch bei uns im Gewächshaus.

 

Bitte, weitersagen:
Am Samstag, den 20. Mai machen wir von 13 Uhr bis 17 Uhr einen AKTIONSTAG "Tomaten einpflanzen". Interessierte können dabei gerne mitmachen. Wir pflanzen unsere 35 neu an den Start gebrachten Sorten ein. - Es wird nach Bedarf auch eine Hofführung geben. - - - Bringt euch bitte etwas zu trinken und zu essen mit ... oder wir bilden vor Ort spontan eine Kochgruppe.
Herzlich willkommen !
Einen lieben Gruß
von den Tomatenrettern ( Reitbrooker Hinterdeich 291

Erste Jungpflanzen-Ausgabe mit Euch war toll !

Bei strahlendem Wetter waren heute deutlich über 150 Menschen bei uns auf dem Hof um sich ein paar Tomaten - und Gemüse - Jungpflanzen für eine Spende nach Selbsteinschätzung zu holen ...  Danke !  ( Jetzt müssen erst wieder weitere Jungpflanzen nachwachsen .... )

Mit diesem Schwung laden wir euch herzlich zum nächsten AKTIONSTAG zum Mitmachen am Samstag, den 20. Mai 23 um 13 Uhr ein. Bringt euch ein wenig zu trinken und zu essen mit : Wir pflanzen zusammen mit EUCH weiter unsere bunten Tomaten in die beiden Auspflanzhallen ein. In der Mitte der Zeit machen wir zusammen eine gemütliche Pause , auch um uns besser kennen zu lernen.   - - -  Wer möchte, kann auch Infos bekommen über unsere selbstorganisierte, nicht- kommerzielle  Produktion. 

                                               Herzlich willkommen !

 

                                Liebe Grüße aus dem Tomatenretter - Team  /  HH

Herausgabe von gut 400 Tomatenjungpflanzen

... am Samstag, den 13. Mai von 13 bis 16 Uhr  - Reitbrooker Hinterdeich 291, Hamburg

Langsam wachsen die Tomaten - Keimlinge heran. In den kommenden Wochen pflanzen wir einen Teil davon ins Gewächshaus.  Einen anderen Teil geben wir gerne an alle Interessierten für eine Spende nach Selbsteinschätzung.

Die Fördermitglieder bekommen die "Stauden" umsonst.

Es gibt bis zu vier Pflanzen pro Haushalt .

Diesmal geben wir auch noch ein paar Selbstversorger -  - Jungpflanzen für 'ne Spende  ab.  

Bitte, kommt mit dem Fahrrad, wenn möglich ...  oder parkt auf der von uns ausgeschilderten Wiese.

 

Fühlt Euch alle wieder herzlich willkommen  !

 

Einen lieben Gruß

          aus dem Tomatenretter - Team

 

=================================================

 

Die beiden anderen folgenden Öffnungszeiten geben wir noch bekannt !

 

Aktionstag "gemeinsam pikieren" :  toll !

Am Samstag, den 15. 4.  hatten wir zum Aktionstag "Pikieren" eingeladen. Wir hatten so 5 Menschen zum Mitmachen erwartet. Es kamen überraschend über 30 neue Mitwirkende. Es hat riesig Spaß gemacht, mit euch die Tomaten in die 'Viereckstöpfe' einzupflanzen, einen Innenbereich mit Doppelgrabegabeln umzugraben, Kartoffeln und Acker für das Auslegen vorzubereiten ... Danke, für die leckeren Kuchen und die vielen Gespräche. -
GERNE werden wir euch bald wieder zu unserer selbst-organisierten, nicht-kommerziellen Produktion einladen !  - -
Einen lieben Gruß aus dem Tomatenretter*innen - Team

 

Aktionstag "Tomaten pikieren"    Sa 15. 4., 13 Uhr

 

Wir möchten zusammen ein Stück des langen Weges Richtung Ernährungs- und Saatgutsouveränität gehen und laden ein, Euch mit uns auf den Weg zu machen.

 

 

Der Tomatenretter e. V. möchte bewusst davon Abstand nehmen, seine Fördermitglieder nur zu "bedienen". Stattdessen wollen wir die Aufgaben rund um Erde, Pflanzen, Saatgut und vieles mehr gemeinsam mit Euch angehen. Dabei teilen wir gern unser Wissen und ermutigen Euch selbst aktiv zu werden, sowohl bei uns auf dem Hof als auch in Euren Gärten, Nachbarschaften, Balkonen, Fensterbänken und weiteren Projekten.

 

 

Die Aktionstage können Lerntage für Euch sein, aber auch die Möglichkeit Euer Wissen zu teilen und Euch in unsere Gemeinschaft aus naturverbundenen, politisch motivierten, und lieben Menschen für ein paar Stunden einzubringen.

Wir freuen uns auf Euch.

 

........................................................................................................

 

 

Jetzt steht das Pikieren der Tomatenpflänzchen an : Samstag 15.04.2023, 13:00 Uhr

 

 

Im März haben wir Tomatensamen ausgesät und in Saatschalen auf Heizmatten gepflegt. Nun sind die Pflänzchen groß genug, um in eigene kleine Töpfe umgepflanzt zu werden... bevor sie dann im späten Frühjahr ins Gewächshaus oder zu Euch nach Hause umziehen.

 

 

 

PROGRAMM:

 

13:00 Ankommen und eine Hofführung für alle Interessierten

 

13:30 Wir starten mit dem Pikieren ( Umpflanzen der Tomatenkeimlinge in Viereckstöpfchen )

 

15:30 Pause mit Kaffee und Tee von uns, bringt gern Kuchen o.ä. mit

 

ca. 18:00 Abschlussrunde (je nach Wetter und Laune mit Gesprächen, einem Trommelkreis und / oder Lagerfeuer)

 

 

 

Einen lieben Gruß  aus dem Tomatenretter – Team

 

Tomatenaussaat und Saatpflege ...                  8. März 23

 

Wir hatten von der Saatgruppe alles vorbereitet :

 

Deshalb konnten wir  zusammen mit ein paar von Euch die Aussaat

 

von 120 ausgewählten Tomatensorten in Saatschalen durchführen.

 

Von jetzt ab ist mehrmals am Tag eine Pflege der frischen Saat nötig.

 

 

Wer Lust und Interesse hat, kann dienstags , donnerstags

 

und samstags  ab 13 Uhr mit helfen  ...

 

und vielleicht dabei auch etwas lernen

 

über unsere nicht - kommerzielle Produktion.

 

Fühle dich herzlich willkommen !

 

 

Einen lieben Gruß

 

von der Gose – Elbe von den Tomatenrettern

 

Reitbrooker Hinterdeich 291 , in 21037 Hamburg        info@tomatenretter.de

 

 

 

Saatgutfest selbstorganisierter Hamburger Garteninitiativen                       6. 2. 2023

 

Am 25.02.2023 (Samstag) 13:00 - 17:00 , Saal , im Centro Sociale

                                                         (  U-Bhf. Feldstraße)  Sternstraße 2

 

Es wird 4  Stände der Gärten geben und für alle besteht die Möglichkeit, Gemüse-, Blumen und Wildkräuter - Saat mitzubringen und zu holen.
Ein Diplombiologe wird einen Vortrag zur Saatgewinnung und - aufbereitung, Trocknung , Lagerung und Archivierung halten. Es gibt ausgiebige Zeit zu Nachfragen.
Gerne könnt ihr wieder selbst Gebackenes und Tee / Kaffee für die anregenden Gespräche mitbringen.

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Die Tomatenretter bringen neben Tomatensaat auch Maissaat - Sorten mit ...

 

Es wird dort auch ein Gemüse - Wok - Gericht gekocht und für eine Spende nach Selbsteinschätzung abgeben.  ( Danke an das Gartendeck  St. Pauli ! )    - - -

                             Fühlt Euch herzlich Willkommen  ! !

 

Einen lieben Gruß von den Tomatenretter*innen , KebaB - Garten, ,  Gartendeck  St. Pauli,  das Tutenberg Institut ( TIFU )... und  anderen Garteninis ! 

 

Noch eine neue Praktikantin  ab März ... 6. 2. 23



Wir wünschen allen ein fröhliches Neues Jahr.
Seit Wochen sind wir Aktive nun schon bei der Beetvorbereitung für die
neue Saison,
bei Saatversendungen im Hamburger Raum ( bis Anfang März ) , beim stecken des
Knoblauchs, der Zusammenstellung des neuen Tomaten - Aussaat - Programms und
anderen anderen Vorbereitungen.
In diesem Zusammenhang bitten wir euch um Mithilfe bei der Suche nach
geeigneten Praktikantinnen und Praktikanten.
Eine haben wir schon gefunden , zwei benötigen wir noch ab März :
......................................................................................


"Wir sind ein sozial-ökologisches Projekt im ländlichen Stadtteil
Reitbrook, Hamburg.
In unserem selbstorganisierten Verein „Tomatenretter e.V.“, setzen wir
uns gemeinsam für den Erhalt von samenfestem Saatgut ein.
In drei großen Gewächshäusern, bauen wir vielfältig bunte und samenfeste
Tomaten an.
Saatgut geben wir aus unserem Archiv an über 300 Fördermitglieder und
für eine Spende an Interessierte aus dem Hamburger Raum aus.
Darüber hinaus bauen wir etwas Gemüse und Obst zur Selbstversorgung an,
achten auf gesunde Böden und lebendige Artenvielfalt.   

Wir suchen zwei bis drei Praktikant*innen, die uns dabei unterstützen, die
derzeit über 400 verschiedenen Tomaten-Sorten
durch Wiederanbau lebendig zu halten.   
Erfahrungen auf dem Acker bzw. in selbstorganisierten Gruppen sind dabei
hilfreich, aber nicht Voraussetzung.
Allen voran suchen wir Menschen, die Lust haben diesen vielfältigen
Bereich kennenzulernen
und sich mit Neugierde, Interesse und Tatkraft einzubringen.
Da es eine gewisse Zeit dauert, sich hier auf dem Hof zurecht zu finden,
stellen wir uns eine Mindestzeit von zwei Monaten vor.
Idealerweise bist Du vier bis fünf Tage, 20 bis 25 Stunden die Woche mit
uns im Einsatz.

Wer möchte kann bei uns auch ein Praktikum durchlaufen mit eigenen oder
von uns vorgeschlagenen Forschungsfragen.
Diese selbst gewählten Themen könnt ihr dann parallel zur Gartenpraxis
mit unserer Unterstützung euch erarbeiten.
Zum Beispiel werdet ihr einiges zu Möglichkeiten und Grenzen von unserer
Selbstorganisation mitbekommen.
Wir sind bereit, mit euch darüber nachzudenken.

Wir bieten dir im Praktikum den Raum, in das Projekt ein wenig
hineinzuwachsen und sich auf eigenständige
und gemeinschaftliche Weise einbringen. Neben einem wunderschönen Stück
Land mit Badestelle,
bieten wir dir für Fahrt und Verpflegung eine Aufwandsentschädigung von
30 bis 50 Euro pro Tag.

Bald wächst bei uns wieder frisches Gemüse; es ist dann auch für dich.
Im Gewächshaus gibt es eine einfache Küche und weitere Bio-Lebensmittel,
für das gemeinsame Kochen und Essen.                 
An deinen Einsatztagen gibt es die Möglichkeit auf dem Hof zu
übernachten.
Eine dauernde Übernachtung wäre auch direkt angrenzend bei einem
Nachbarn in einer kleinen Wohnung
oder in Bergedorf im Haus von einem unserer Aktiven in einer Dachkammer
möglich.   

Zeitlich können wir flexibel auf Deine Bedürfnisse eingehen - und freuen
uns auf Dich.
Schreibe, wenn Du Interesse hast, mit deiner Motivation, deinen
Erfahrungen und Kontaktdaten an:
info@tomatenretter.de

Wir melden uns dann gerne bei Dir!
Einen lieben Gruß von den Tomatenretter*innen

================================================================

Vielfalt gepflanzt ....                             19.11. 22

Am letzten Freitag waren über 40 Schüler*innen von zwei 12. Klassen der Stadtteilschule Kirchwerder bei uns zu Gast.

Nach intensiver Vorbereitung pflanzten sie auf unserem "Neuland" 60 Obstbäume.

Es wurden dazu auch Schilder gemalt und Pflanzkörbe geflochten UND von einer Gruppe ein gemeinsames Mittagessen vorbereitet. Vier Schüler*innen erstellen dazu eine Doku.

Zum Schluss wurden die Bäume noch angebunden.  -  -  -

Ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten !

 

Ebenfalls einen herzlichen Dank an ALLE Fördermitglieder, die mit ihren regelmäßigen Beiträgen zu diesem naturfreundlichen Wachstum beitragen ...

 

        Liebe Grüße von den Tomatenrettern

 

Liebe Fördermitglieder + Interessierte  28. 10. 22

 

in diesem sonnigen Herbst schenken uns etliche Tomatenstauden noch ihre letzten bunten Früchte .

 

Das ist uns Anlass genug, euch allen herzlich für eure Unterstützungen zu danken !

 

Nun finden wir wieder Zeit, für neue Aktivitäten, an denen ihr euch gerne teilweise beteiligen könnt:

 

Für den Samstag, 12. November, 13 Uhr planen wir eine offene Pflanzaktion von einigen Bäumen und Sträuchern in unser Neuland. Dabei könnt ihr euch gerne aktiv beteiligen. Wenn ihr Lust dazu habt, schreibt uns kurz auf info@tomatenretter.de . Auch unsere vier Schafe seht ihr dann dort. Die haben wir von freundlichen Nachbarn bekommen.

 

Freitag, den 18. November haben wir morgens 50 Schüler*innen der Stadtteilschule Kirchwerder zum Bäumepflanzen bei uns zu Gast.

 

Am Samstag, den 19. November wollen wir dankbar mit einigen Mithelfenden das “Abdekorieren“ der Tomatenstauden auf den Sechs - Jahres - Kompost anpacken. Auch hierzu könnt ihr euch melden zum Mitmachen.

 

In den anstehenden Wintermonaten sind wir wir i.d.R. nur dienstags und samstag nachmittags ab 13 Uhr auf dem Hof, u.a. in den beiden Auspflanzhallen zur Beetvorbereitung für die kommende Saison.

 ............................................................................................................................................................

 

Ab der letzten Novemberwoche bis zur ersten Märzwoche 2023 können Menschen aus Hamburg und der näheren Umgebung gerne bei uns wieder Tomatensaat bestellen. Es gehen bis zu vier Sorten für eine Spende nach Selbsteinschätzung. Die Fördermitglieder bekommen das ohne Spende zugeschickt.

Schreibt dazu an: saatgut@tomatenretter.de  .

 

Die neue Saatliste ist  fertig. Sie ist gerade auf unsere Homepage tomatenretter.de gestellt worden -

für euch zum Herunterladen.   Es sind nun ca. 400 bunte Tomatensorten im Archiv.

 

 

Bleibt gesund und munter !              Liebe Grüße von den Tomatenretter*innen

 

 

 

 

Liebe Fördermitglieder und alle Freundinnen

 der selbstorganisierten, bunten Tomatenproduktion:
Es wurde kühler. Deshalb reifen weniger Tomaten ...  und langsamer.
Daher können wir morgen, am 22. September  keine Tomaten mehr zur "Hanseplatte" bringen.
Noch könnt ihr aber gerne zum Selbstpflücken auf den Hof kommen. Bestimmt sind wir dienstags und samstags nachmittags dort.
Ansonsten können wir uns über info@tomatenretter.de auch für einen anderen Tag verabreden.
Bis bald!
Liebe Grüße von den Retter*innen

"Peak of Tomatos" ...                 29. August 22

In diesen Tagen erlebten wir auf dem Hof den Höhepunkt der Tomatenreife. Fast jeden Tag kochen wir etliche davon ein.  Unser Wintervorrat wächst.
Die Saatentnahmen für das Archiv sind in wenigen Tagen bewältigt. Es ist dann weiter Erntezeit.
Kommt gerne weiter als Fördermitglieder zum Pflücken auf den Hof. ALLE anderen können dort oder am Stand an der "Hanseplatte" donnerstags von 16 bis 18 Uhr eine Probiermenge bekommen.
Um alles zu bewältigen, benötigen wir verstärkt Eure Mithilfe. Ihr könnt in den verschiedenen Teilgruppen mitwirken:
  1. In der "Saatgruppe", mithelfen bei Saatgewinnung, Saatversendung im Hamburger Raum und bei der Pflege unseres Saatarchivs
  2. In der Gruppe "Tomaten - Produktion", den tollen Prozess betreuen, von der Aussaat über die Anzucht, das Pikieren, das Einpflanzen , die Tomatenpflege, bis zum gemeinsamen "Abdeckorieren" und der Beetvorbereitung  fürs nächste Jahr ...
  3. In der Gruppe "Selbstversorger - Gemüse";  hier bauen wir eine Gemüsevielfalt für alle Aktiven an ...
  4. Bei "Baum - und Sträucher / Neuland" ; hier betreuen wir die wachsende Anzahl der Obstbäume und Beerensträucher, lernen Baumschnitt, überlegen uns zusammen, wie wir die wachsende Ernte verarbeiten können ... Auch gilt es , das "Neuland" direkt nebenan zu gestalten.
  5. Bei "Einkochen und Zubereitungen" für alle Aktiven .... Hier entsteht ein Wintervorrat für das gemeinsame Essen und das Essen zu Hause ...
  6. und bei anderen Tätigkeiten ...

Meldet euch dazu gerne unter   info@tomatenretter.de 
Fühlt Euch herzlich willkommen dabei uns zu besuchen und "auf Augenhöhe" mitzumachen.
Liebe Grüße von den Retter*innen

 

Vollreife                                       16. 8. 22

Bitte, weitersagen :
Nun läuft die Ernte unserer naturbelassenen, bunten Tomaten auf vollen Touren. Die 300 Fördermitglieder können sich weiter ihre drei Freikilos und dann für 4 Euro Spende die Tomaten abholen. Die Ernte ist für alle, die etwas zu dieser nicht - kommerziellen Produktion beigetragen haben. Dafür benötigen wir auch weiterhin Eure Hilfe.      - -
Dienstags nachmittags 15 Uhr bis 18 Uhr und samstags 13 Uhr bis 17 Uhr ist Öffnungszeit. 
Gerne könnt ihr über info@tomatenretter.de weitere Zeiten vereinbaren.
Herzlich willkommen am Reitbrooker Hinterdeich 291 in 21037 Hamburg  
Wir sind auch mit unseren bunten Tomaten donnerstags von 16 bis 18 Uhr vor dem Laden "Hanseplatte", Neuer Kamp 30 , Nähe U - Bahnhof Feldstraße.
Alle noch Nicht -  Fördermitglieder können sich jetzt eine  Probiermenge  auf unseren Hof selbst Pflücken oder donnerstags an der "Hanseplatte"  für eine Spende abholen.

 

Einen lieben Gruß von den Tomatenretter*innen 
............................................................................................

 

Kurs Tomaten - Saatgewinnung auf dem Tomatenretter – Hof                     9. Juli 2022

 

 

 

Der Weltsaatgutmarkt ist zu etwa 70 Prozent unter der Kontrolle von wenigen gobal wirkenden Riesenfirmen …

 

Doch wir klagen nicht. Als Tomatenretter schaffen wir durch eigene Tomaten – Saatgutentnahmen ein Saatarchiv für Kleinproduzent*innen im Nahbereich. Eine eigene Saatgewinnung fördert unser aller Ernährungssouveränität.

 

Dazu bauen wir jedes Jahr selbst gut 100 Tomatensorten an – mit etlichen Aktiven und finanziell unterstützt von ca. 300 Fördermitgliedern. Wir produzieren selbst leckere Tomaten mit etlichen Beteiligten: samenfest, naturbelassen, gemeinschaftlich und nicht – kommerziell.

 

 

 

Jetzt steht wieder die jährliche Saatentnahme der Tomatensamen mit Geschmacksproben an ( von Ende Juli bis Mitte September ). Diesmal könnt ihr mithelfen und es dabei lernen. Eine Einführung mit ausführlicher Praxis dauert ca. 3 Stunden. Gerne könnt ihr euch dazu anmelden. Es läuft auf Grundlage gegenseitiger Unterstützung. Deshalb kostet es nichts.

 

Alle Mitmachenden können auch eine kleine Saatmenge für sich selbst und Freund*innen mit trocken … Ebensfalls bieten wir extra Kurse für Schüler*ìnnen an.

 

Sonnabends nachmittags und nach Absprache dienstags , mittwochs und donnerstags sollen die Kurse stattfinden. info@tomatenretter.de

 

 

 

Einen lieben Gruß von der Gose – Elbe aus Reitbrook

 

 

 

 

 

Liebe Fördermitglieder                     3. 7. 2022

Es sind zur Zeit noch nicht genug Tomaten reif für Euren Besuch auf dem Hof.

Wir bitten euch deshalb noch um ein wenig um GEDULD.  ( Das Signal von uns kommt ... )

 

Wenn ihr das möchtet, teilt uns bitte mit, wenn sich Eure Mailadresse ändert ...  Dann können wir euch demnächst zur ersten Ernte einladen.    Auch , wenn sich eure Kontodaten ändern, teilt uns das bitte mit. ( Danke ! )

 

Eure drei Freikilos könnt ihr natürlich wieder auch portionsweise oder in einem Rutsch selber pflücken ...

 

Wer an den Saatgewinnungs - Kursen ( samstags oder nach Verabredung ) teilnehmen möchte, kann sich gerne unter info@tomatenretter.de melden.

 

Bis bald !                              Eure Retter*innen

 

Erste kleine Ernte 2022 ...                 Ende Juni

 

Hurra, HEUTE hatten wir eine erste kleine Ernte aus unserer nicht - kommerziellen , naturnahen Tomatenproduktion.
Es sind Tomaten von den Sorten "Black Cherry", "Oaxacan Jewel" und "Early Wonder". Hmmmmmm. - - Außerdem wird ein Teil des Knoblauchs reif. -
Bald werden wir unsere Fördermitglieder und schließlich Anfang August alle zur Miternte ( Probiermengen .. ) bitten. Wir freuen uns schon auf EUCH !
Dann beginnen auch unsere kleinen Kurse zur Saatentnahme - für Euch und für unser Saatarchiv.
Liebe Grüße von der Gose - Elbe von den Tomatenretter*innen

 

Danke, für eure Unterstützung bei der Tomaten - Schlussernte und dem Abdekorieren der Stauden.
Nun können wir uns an die Vorbereitung der Beete für das nächste Jahr machen ... Dafür brauchen wir dann wieder Eure Unterstützung.
Es gibt auch noch Baumpflanz - Aktionen dieses Jahr. Wir informieren.
Bleibt gesund und munter - - - die Tomatenretter*innen

 

Liebe Fördermitglieder und alle Interessierten,

 

der Höhepunkt unsere Tomatenproduktion ist überschritten. Mit den kürzer werdenden Tageslicht und weniger Wärme im September reifen nun auch weniger Tomaten nach.

 

Deshalb findet unser letzter Verteilstand für diese Saison vor dem Laden "Hanseplatte" >>> Link zur Hanseplatte (Nähe U - Bhf. Feldstraße) am Donnerstag, den 16. September 2021, von 16 bis ca. 18 Uhr statt (solange der Vorrat reicht).

 

Bitte denkt daran, einen Nasen-Mund-Schutz zu tragen oder Abstand zu halten, wenn ihr an den Stand kommt.

 

Bis Ende September ist noch das Pflücken auf unserem Hof möglich, insbesondere weiterhin während folgender betreuten Öffungszeiten: Mittwoch von 15 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 13 bis 16 Uhr.

 

Euer Tomatenretterteam

 

                                               das ist unser neues Begrüßungsschild am Eingang

 

 

Es ist nützlich, Grundkenntnisse der biologischen Einteilung der Pflanzen ( hier: Gemüse) zu lernen. Madeleine hat uns und Euch mit ihrer schönen Zeichnung geholfen, dabei Spaß zu haben ... Mercy ! !

Ein Projekt zum Erhalt von samenfestem, altem Saatgut

Was wir erreichen wollen

• einen für alle frei zugänglichen "Saatgutschatz" aufbauen ( Saatgruppe )

 

• gutes Gemüse für alle von den Höfen der Umgebung fördern. Dazu verbinden wir uns mit den Gärten und Solidarischen Landwirtschaften unserer Umgebung.

 

• Sortenvielfalt anderer Kulturpflanzen erhalten in Zusammenarbeit mit anderen Gartengruppen, gemeinsame Saatgut - Sammlung

 

• Land für nachhaltigen, unabhängigen Anbau 'freikaufen'

 

 


Tomatenretter Fördermitglied werden:

Die Fördermitgliedschaft gibt es ab 5€ im Monat. Wenn du magst, dürfte es auch etwas mehr sein. Du füllst  die Seite für die Fördermitgliedschaft aus und schickst sie an uns.

 

 

Für deine Rettung bekommst du pro Saison drei Kilogramm bunte Früchte verschiedener samenfester Tomatensorten, und kannst für den Eigenbrauch auf unser vorhandenes Saatgutarchiv zugreifen. 

 

Ab und zu informieren wir dich mit einer Mail über die Entwicklung des Projektes.